DIE SLG PRACTICAL KALTENKIRCHEN e.V.

Bei der Gründung der SLG 2001 haben wir uns auf eine Mitgliederzahl von 12 Schützen beschränkt.

Diese Beschränkung war mit ein Grund für das gute Verhältnis der Schützen zueinander. Somit konnten auch lange Wartezeiten während der Traningsstunden vermieden werden.

Diese Grenze wurde 2011 aufgrund erweiterter Kapazitäten auf 25 Mitglieder angehoben.

Wir pflegen den Schießsport, wie er vom BDMP e.V. getragen wird. Zu diesem Zweck bilden wir unsere Mitglieder im Schießen aus und unterstützen fachlich die Vorbereitung und Durchführung der Schießveranstaltungen in unserem Landes- bzw. Bundesverband.

Wir wollen vereinsinterne und überregionale schießsportliche Wettbewerbe nach den Regeln des BDMP, des BDS den Schießvorschriften der Polizei und der Bundeswehr sowie anderer Verbände durchführen.

Wir bieten annähernd alle Kurzwaffendisziplinen des BDMP.

Schwerpunktmässig haben sich die Disziplinen Police Pistol 1, NPA, SM1 und EPP durchgesetzt. Im Bereich Langwaffe können die Flintendisziplinen RF1 und SF1 des BDMP geschossen werden. Der Nachweis über die Teilnahme wird von jedem Mitglied eigenverantwortlich in Form eines abgezeichneten Schießbuches geführt.

Die Mitgliedschaft in der SLG Practical Kaltenkirchen e.V. setzt zwingend auch die Mitgliedschaft im Bundesverband des BDMP oder des BDS voraus.

Im Jahre 2003 ist die SLG zusätzlich dem BDS (Bund Deutscher Sportschützen) beigetreten, um auch beim IPSC und Westernschießen (Cowboy Action Shooting) teilnehmen zu können.